Ist der Handel mit Lizenzen erlaubt?

Ist der Handel mit Lizenzen erlaubt?



Viele Kunden fragen sich nun, wie es überhaupt sein kann, dass ein Drittanbieter die Software günstiger anbietet als Microsoft selbst. Deshalb haben sie bei allen Angeboten, die preiswerter als die Office-Pakete im Microsoft-Shop sind, große Bedenken hinsichtlich der Legalität. Allerdings gibt es auch ganz legale Möglichkeiten, um günstige Software-Lizenzen zu erwerben. Ein Beispiel hierfür ist der Kauf im Ausland. In einigen anderen Ländern bietet Microsoft seine Produkte wesentlich günstiger an als in Deutschland. Diese im Ausland einzukaufen und hier weiterzuverkaufen ist vollkommen legal. Eine weitere Möglichkeit besteht darin, gebrauchte Lizenzschlüssel zu verkaufen. Viele Anwender nutzen die entsprechenden Programme nur über einen kurzen Zeitraum hinweg. Danach benötigen sie sie nicht mehr. In diesem Fall ist es möglich, die Lizenzschlüssel weiterzuverkaufen. Der Käufer kann nun die Original-Software auf seinem Rechner installieren. Diese weist genau die gleiche Qualität auf wie beim Kauf direkt im Microsoft-Shop. Mit dem gebrauchten Lizenzschlüssel kann er diese problemlos aktivieren.

Der Weiterverkauf von Softwarelizenzen ist vollkommen legal. Zwar kam es in diesem Bereich bereits zu mehreren Prozessen. Allerdings entschieden die Richter hierbei stets zugunsten der Verkäufer. Der Hersteller ist nicht dazu berechtigt, den Verkauf zu untersagen. Aufgrund der eindeutigen Urteile in diesem Bereich können Sie davon ausgehen, dass in dieser Hinsicht eine hohe Rechtssicherheit besteht.


You may also like

View all
Example blog post
Example blog post
Example blog post